Orgel – Instrument des Jahres 2021

Gegen Ende dieses Jahres soll das vom Deutschen Musikrat auserkorene „Instrument des Jahres 2021“ – die Orgel – in ihrer ganzen Vielseitigkeit zur Geltung kommen.

Am Sonntag, 21. November, soll es in Schorndorf einen ökumenischen Tag der Orgel geben, an dem zu zwei verschiedenen Orgelkonzerten eingeladen wird: um 17 Uhr in die ev. Stadtkirche und um 19 Uhr in die kath. Heilig-Geist-Kirche.

Das Programm in der Stadtkirche ist thematisch auf den Toten- bzw. Ewigkeitssonntag zugeschnitten. Im Mittelpunkt steht die Solo-Kantate BWV 170 für Alt und Orgel „Vergnügte Ruhe“ von J.S. Bach. Zu Beginn erklingen vier Lieder von Franz Schubert, und am Schluss steht die Vertonung des Hölderlin-Gedichts „An die Hoffnung“ von Max Reger. Zwischen den Gesangsstücken spielt KMD (Kirchenmusikdirektorin) Hannelore Hinderer zwei Choralpartiten von Helmut Bornefeld.

Wer die Sängerin Lena Sutor-Wernich schon einmal gehört hat, darf sich auf ein Wiederhören freuen!

Beim Konzert in der Heilig-Geist-Kirche spielt DKM (Dekanatskirchenmusiker) Ulrich Klemm Werke von Naji Hakim, Improvisationen und ein eigenes Orgelwerk.